Dienstag, 30. Oktober 2007

Spielwiese 29.10.2007

Heute war es endlich soweit: Nach dem 2er Test sollte Cuba nun in der großen Runde auf den Tisch kommen... die volle 5er Besetzung sollte es dabei gleich werden. Die ersten Runden versuchte jeder das Spiel zu durchschauen, dann wurde klar, welche Fehler gemacht wurden und wo suboptimal gespielt wurde. Was auffällt: Gebäudebau ist nicht das Zentrale Element, sondern nur eines von vielen Möglichkeiten an Geld, Waren und Siegpunkte zu kommen.
Dabei kommt dieses Element für meinen Geschmack zu kurz. Cuba ist eigentlich sehr darauf ausgerichtet, die verschiedenen Gebäude und Gebäudekombinationen zu verinnerlichen, aber das Aufbauen und Nutzen dieser Gebäudeketten kommt in nur 6 Runden viel zu kurz! Viel entscheidender ist es die richtigen Waren parat zu haben, um beim Verschiffen mächtig Punkte abzusahnen und die Gesetze zu erfüllen. Gebäude sind da nur schmuckloses Beiwerk (mit Ausnahme des viel zu starken Gebäudes, welches erlaubt beliebige Waren auf Schiffe zu liefern und das sogar in der Vorarbeiterphase - unglaublich!). Zumindest hat mir dieses Spiel soweit den Kopf geöffnet, dass es sich um ein sehr unoriginelles aufgeblähtes, von Regelwust strotzendes Blendwerk ist, das rein auf den Spielwert reduziert nicht überzeugen kann. Zum Glück habe ich mich dahingehend abgesichert, dass ich das Spiel in der limitierten Luxusausgabe ohne Verlust beim allseits bekannten Auktionshaus vertickern kann :-)
Da noch etwas Zeit war, konnte der Sechsstädtebund noch einmal zeigen was in ihm steckte. Ein wirkliches Oberklassespiel, vor allem, wenn man zuvor das höchst durchschnittliche Cuba gespielt hat. Straight, geradlinig, knackig und recht originell kommt es daher und weiß dadurch absolut zu begeistern, auch wenn man eigentlich 6 Runden das gleiche macht - auch wenn der Mechanismus mit dem man die Städte in Besitz nimmt von Knizia's Amun Re entliehen ist (er hat darauf nicht das Allgemeinrecht!). Diesen Spielgenuss können mir auch Zugoptimierer und Regelkümmelspalter nicht trüben... und nun auf zu Ebay, bevor es sich herumgesprochen hat.

Kommentare:

Schnurzel hat gesagt…

Interessanter Bericht über Cuba! Da relativiert sich ja der Ärger, dass wir in Essen keinen Tisch für das spiel bekommen haben :-)
Den Sechsstädtebund müssen wir unbedingt im Dezember mal spielen.

eisen hat gesagt…

Na ja - wie bei den meisten Spielen ist "Gefallen" Geschmacksache. Der Mehrheit der Spieler gefällt Cuba (oder sie lassen sich gerne vom zugegebenermaßen wunderbaren Material blenden). Wir freuen uns schon auf deinen Besuch!