Samstag, 25. Februar 2006

Spieleabend 24.02.2006

Wieder ein Spieleabend bei Peer. Auch heute waren wir nur zu dritt, was aber nicht weiter schlimm ist. Ich mag es lieber, als wenn man zu sechst schauen muss, welches Spiel überhaupt in Frage kommt.
Zuerst konnte ich mein Alfred der Große testen. Es dauerte wohl eine Runde bis der Mechanismus verinnerlicht wurde, dann aber entwickelte sich ein flüssiges Spielchen, das den beiden scheibar gefallen hatte. Ich konnte mich gegen den immer stärker aufkommenden Peer knapp behaupten. Die Barbaren spielten keine große Rolle. Hier gilt es anzusetzen und das Spiel dahingehend auszubalancieren. Möglicherweise auch eine elegantere Spielvorbereitung zu treffen... auch die Zählleiste wurde geknackt - nix gut!
Zweites Spiel war Kings and Castles von den Ragnar Brothers, von denen wir erst kürzlich Viking Fury gespielt haben. Kurioserweise fand das Spiel wiederum auf einer Karte von Groß-Britannien statt. Die ersten Runden hatte ich etwas zu kämpfen mit den ungewöhnlichen Mechanismen und Zugmöglichkeiten. Das Kampfsystem und das Ziehen aus dem Beutel fand ich sehr reizvoll und auch den Wertungsmechanismus sehr ansprechend. Alles in allem noch einen Tick besser als das recht gute Viking Fury.
Wir wollten noch ein kürzeres Spiel als Absacker und so empfahl uns Peer Lancelot, ein etwas älteres Spiel (a very british gaming-night!), welches sehr grüblerisch und kopflastig daherkommt. Das Thema ist dann auch komplett unwichtig. Ab und zu mag ich solche Spiele ganz gerne, nur der Begriff "Absacker" war hier unangebracht. Nicht weiter überraschend, dass sich hier Peer durchsetzen konnte, braucht man doch einen gewissen Blick für die Situation und die Möglichkeiten. Auch dieses Spiel weiß in der richtigen Runde zu gefallen.

Kommentare:

Peer hat gesagt…

Stimmt, ein lockerer Absacker ist Lancelot nicht... Aber ich muss doch mal wieder Leute an dieses tolle Spiel heranführen, auf dass ich mal wieder Gegner bekomme *gg

Anonym hat gesagt…

Ach noch was: Wären die Barbaren bei ihren Angriffen stärker (etwa mehr in den Schiffen), würden die Spieler weniger Siegpunkte bekommen und die Leiste sollte dann auch wieder ausreichen...

eisen hat gesagt…

Habs gerade angepasst: es gibt nur noch 2 Punkte für einen Sieg gegen die Barbaren und außerdem starten die Spieler mit einem Ritter weniger, sodass es freie Städte gibt zu Beginn.
Außerdem werden alle Rittersteine in einen Beutel geschmissen und blind gezogen - nur die Startaufstellung bleibt (Von jedem Spieler ein Ritter in jedem Gebiet) :-) Hoffe das passt dann besser.